Direkt zum Inhalt
Unterkunft suchen
Unterkunft suchen ab heute 20
Veranstaltungen
Veranstaltung ab heute
Themen
Themen
Ihre Suche
20 ab heute
Anzahl der Gäste
Erwachsene
Kinder 0-12 Jahre
Ihre Suche
ab heute
In einer bestimmten Veranstaltungsart?

Inselherbst.
Ruhig, rau und
reizvoll

Der Herbst erobert Langeoog im Sturm. Dann gibt die Natur so richtig an. Und die Elemente sind unmittelbar zu spüren.
Elemente

Wolken, Wind,
zerzauste Haare

Wer das will und abkann, kommt jetzt besonders gerne. Zum Ausgleich gibt es drinnen was Warmes: Spa, Ruhe, Runterkommen.
Strandübergang im Wind
Stürmischer Sonnenuntergang

Einsame Spaziergänge am kilometerlangen Strand. Strandhafer, der im Herbstwind rauscht. Eine frische belebende Brise, die um die Nase weht und die Wangen rot färbt. Und ein Himmel, an dem sich die Wolken zu immer wieder neuen spektakulären Skulpturen auftürmen. Wer glaubt, der Herbst auf Langeoog ist grau in grau liegt völlig falsch. Unzählige Schattierungen von Grün-, Braun- und Grautönen bestimmen dann das Gesicht der Insel.

Jochen Runar
Nationalpark-Ranger
Den Durchzug der unzähligen Zugvögel sollten Sie nicht verpassen, wenn Sie im Herbst auf Langeoog sind. Ein einmaliges Naturschauspiel!

Im Herbst sind die Strände nahezu menschenleer. Der besondere Reiz der Insel ist dann überall spürbar. Bei einem Spaziergang durch das Inselwäldchen, einer Radtour durch die Dünen oder einem Tagesausflug mit dem Schiff im Wattenmeer. Wer im Herbst in der Natur unterwegs ist, kann unzählige Zugvögel entdecken, die zu Tausenden aus dem hohen Norden auf Langeoog landen. Sie stärken sich, bevor sie schließlich nach Südeuropa und Afrika weiterfliegen. 

Strandhafer
Rein in den Friesennerz und raus ans Meer

Wenn der Wind dann genug durch die Jacke gepfiffen hat, geht es zum Aufwärmen in ein gemütliches Café. Oder direkt in die Sauna. Wo auch immer man den Herbst auf Langeoog genießt – die Insel ist der perfekte Ort, um die eigenen Akkus wieder aufzuladen. Wenn's draußen heult und pfeift zum Beispiel drinnen am knisternden Kaminfeuer. Bei einem berühmten Ostfriesentee oder einem Grog? Oder einfach beidem.

Blick auf die Melkhörndüne
Blick auf die Melkhörndüne: Die Natur zeigt sich von ihrer dramatischen Seite
Durchzug der Wildgänse am Herbsthimmel
Ein einmaliges Naturschauspiel: Vogelzug über Langeoog
Blick vom Strandübergang aufs Meer
Im Herbst zeigen sich atemberaubende Wolkenspiele
Strand im Herbst: Blick über die Insel nach Westen
Genau mein Wetter: Die Strände sind nahezu menschenleer.
Aktive Erholung

Draussen wild
Drinnen wohlig

Wer im Herbst nach Langeoog kommt, sucht Ruhe. Die findet sich nicht nur draußen, in der rauhen Natur, sondern auch wohlig warm am Kamin, bei Massagen oder in der Sauna.
Nordic Walking
Auch wenn's gen Osten geht: Nordic Walking

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, entfaltet Langeoog einen ganz besonderen Charme. Die Strände bieten scheinbar endlose Weite. Egal ob beim gemütlichen Spaziergang oder etwas forscher beim Nordic Walking: Die aktive Erholung in der rauen Natur gibt Kraft für den kommenden Winter.

 

Die salzige Meeresbrise pustet die Lungen ordentlich durch und verleiht neue Energie für noch ein paar Kilometer mehr. Umso verdienter ist dann eine Pause in einem gemütlichen Café – zum Aufwärmen und Klönen. Oder ein Besuch im Spa. Zum Durchkneten, Saunieren, Entspannen. Angebote und Anwendungen gibt es dort viele. Und Zeit, sie ausgiebig zu genießen ebenso.

Frau bei einer Gesichtsmassage
Zeit für mich: Endlich mal zur Besinnung kommen und Aktivität und innere Ruhe zu einer wohltuenden Balance bringen.
Sarah, 29
über die Anreise im späten September
Niemand auf dem Oberdeck. Nur ich. Der starke Wind bläst die Regenwolken fort, während ich in den sagenhaften Sonnenuntergang schippere. Es ist frisch, rau und zugleich wunderschön. Diese Weite! Endlos!
Ostfriesentee mit Kluntje
Spezieller Serviervorschlag: "Hoch im Norden, hinter den Deichen bin ich geboren. Immer nur Wasser, ganz viele Fische, Möwengeschrei und Meeresrauschen in meinen Ohren. Und mein Vater war Schipper, der fluchte wenn Sturm war, dann konnt' er nicht raus auf See. Dann ging er zu Herrn Hansen, der der Chef vom Wasserturm war und der sagte: 'Keine Panik auf der Titanic, jetzt trinken wir erst mal einen Rum mit Tee'" © Udo Lindenberg/Hoch im Norden
Sonnenuntergang am Strand
Nicht hasten und jagen, nich blos ümmer rönnen, dat slieht blos up’n Magen, Mann mut ok Ruhe sick gönnen.
Langeooger Wasserturm im Sonnenuntergang
Orange ist das neue Schwarz: Der Wasserturm vor dramatischer Sonnenuntergangskulisse
In der Hersbstsonne nach nach Osten blintzeln
Fliegender Sand und bewegte Brandung mit Blick nach Osten.
Aktivitäten

Alles watt ruhiger
im Inselherbst

Ohne Hast und meist allein lässt sich im Herbst die Vielfalt der Inselnatur erfahren.
Dramatischer Herbsthimmel auf Langeoog
"Hier fällt uns machmal im Herbst der Himmel auf's Dach" gibt ein Insulaner zu

Entschleunigen auf ostfriesisch

Der Herbst ist eine gute Zeit, in das Innenleben der Insel einzutauchen. Die Langeooger und ihre Geschichte(n) kennzulernen. Mit den Leuten ins Gespräch zu kommen. Und vor allem ist der Herbst die perfekte Zeit, selbst einen Gang herunter zu schalten.

HERBSTGESPRÄCHE
Lauschen am Nebentisch erlaubt ...
«Und was machen wir morgen?»
«Am Strand wandern.»
«So wie heute?»
«So wie heute...»
«... und wie gestern?»
«Ja, so wie jeden Tag ... »

Melkhorndüne, Flinthörn, Osterhook, Seehundsbänke – die Langeooger Natur mit ihren zahlreichen Ausflugszielen entfaltet gerade im Herbst einen speziellen, herben Reiz. Die Aussichtsplattformen hat man nun meist ganz für sich allein. Es sei denn, dort tummeln sich Möwen und andere Vögel. Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad gegen den Wind – auf Langeoog wird jeder Ausflug zu einem elementaren Erlebnis.

Ein leerer Strand im Abendlicht
Einsamkeit am Strand
Ausflugsziele im Herbst
Die Aussichtsplattform Melkhorndüne
Die Treppen rauf zur Melkhorndüne
Melkhörndüne
Tolle Aussicht auf die Salzwiesen und das Wattenmeer
Genießen Sie eine tolle Aussicht auf die Salzwiesen und das Wattenmeer und beobachten Sie die Vogelkolonien in voller Pracht.
Die Aussichtsplattform Melkhorndüne
Die Treppen rauf zur Melkhorndüne
Ausflugsziele im Herbst
Die Aussichtsplattform Flinthörn
Genießen Sie den fantastischen Ausblick
Aussichtsplattform Flinthörn
Fantastische Aussichten
Die Aussichtsplattform am Flinthörn im Südwesten der Insel bietet einen herausragenden Blick auf die Dünen, die Salzwiesen und das Wattenmeer.
Die Aussichtsplattform Flinthörn
Genießen Sie den fantastischen Ausblick
Ausflugsziele im Herbst
Die Aussichtsplattform Osterhook
Beobachtungsplattform für Seehunde
Aussichtsplattform Osterhook
Seehunde & Kegelrobben beobachten
Am Ostende von Langeoog auf der Aussichtsplattform Osterhook können Sie Seehunde und Kegelrobben beim Rumliegen beobachten.
Die Aussichtsplattform Osterhook
Beobachtungsplattform für Seehunde
Ausflugsziele im Herbst
Der Wasserturm auf Langeoog
Der Wasserturm ist das Wahrzeichen von Langeoog
Wasserturm
Wahrzeichen und Aussichtsplattform
Der Wasserturm ist das Wahrzeichen von Langeoog.
Der Wasserturm auf Langeoog
Der Wasserturm ist das Wahrzeichen von Langeoog
Ausflugsziele im Herbst
Die Meierei auf Langeoog
Ein perfekter Zwischenstop: Anhalten, Einkehren, Schlemmen & Genießen
Meierei
Lokale Speisen und Spezialitäten in rustikaler Atmosphäre
Die Meierei ist ein klassisches Ausflugsziel mit Gaststätte und Ferienwohnungen.
Die Meierei auf Langeoog
Ein perfekter Zwischenstop: Anhalten, Einkehren, Schlemmen & Genießen
Langeoog im Herbst
Erlebnisse. Orte. Angebote.
Auf zwei Naturpfaden können Besucher die Insel auf eigene Faust erkunden.
Auf Langeoog ist jeder Atemzug eine Thalasso-Anwendung.
Es gibt viele Aussichtspunkte. Eines haben alle gemeinsam: Den Weitblick.
Die frische, salzhaltige Meeresluft macht hungrig und durstig.
Die Insel
Typisch Langeoog
An vielen Naturerlebnispunkten lassen sich Fauna und Flora entdecken.
Winter auf Langeoog. Jetzt lassen sich Natur und Elemente hautnah erleben.