Direkt zum Inhalt
Unterkunft suchen
Unterkunft suchen
Veranstaltungen suchen
Veranstaltung suchen
Suche
Suche
Ihre Suche
20 ab heute
Ihre aktuelle Auswahl:
ab heute 20
Anzahl der Gäste
Erwachsene
Kinder 0-12 Jahre
Ihre Suche
ab heute
Wählen Sie den Zeitraum aus in dem Sie Veranstaltungen suchen möchten.
Musik
1
Hommage an Hildegard Knef
Lassen Sie sich mitnehmen... ... auf eine Reise durch Hildegard Knefs Leben. Lassen Sie sich von ihren Chanson-Hits in den Bann ziehen und erleben Sie Liebe, Hass, Theater, Film, Humor und vieles mehr. Die Schauspielerin und Sängerin Anke Jansen
Wann und wo:
Einlass: 19:30, Dauer: 2 Std.
Treffpunkt Haus der Insel
Lassen Sie sich mitnehmen...
... auf eine Reise durch Hildegard Knefs Leben. Lassen Sie sich von ihren Chanson-Hits in den Bann ziehen und erleben Sie Liebe, Hass, Theater, Film, Humor und vieles mehr.
 
Die Schauspielerin und Sängerin Anke Jansen porträtiert in ihrem lang erwarteten Solo-Programm eine starke Frau. Eine Ausnahmekünstlerin, die in Hollywood und am Broadway Karriere machte. Aber auch eine, die für ihre Träume und ihre Karriere stets kämpfen musste. Eine, die vor allem eines konnte: trotz vieler Rückschläge immer wieder aufstehen! Und so zu dem wurde, was sie war: die letzte deutsche Diva!
 
Musikalisch begleitet von Thorsten Schreiner am Klavier und Richard Eisenach am Kontrabass nähert sich Anke Jansen mit dem unverwechselbaren Timbre ihrer Stimme dem großen Vorbild Hildegard Knef. Dabei geht es ihr nicht um die bloße Imitation, sondern vielmehr um eine zeitgemäße Interpretation von über zwanzig Knef-Klassikern, von "Eins und eins, das macht zwei" über "Für dich soll´s rote Rosen regnen" bis "Von nun an ging´s bergab" und natürlich "So oder so ist das Leben" - alle von den Musikern speziell für diesen Abend arrangiert.
Ein unterhaltsames und sehr musikalisches Programm, das unter die Haut geht!

Karten: 16,00/10,00 € an der Tourist-Info/Rathaus, online oder zzgl. 2,00 € an der Abendkasse.
Haus der Insel
Kurstraße 1
26465
Langeoog

Weitere Termine

Hommage an Hildegard Knef

Hier gehts los!