Direkt zum Inhalt
Unterkunft suchen
Unterkunft suchen
Veranstaltungen suchen
Veranstaltung suchen
Suche
Suche
Ihre Suche
ab heute
Wählen Sie den Zeitraum aus in dem Sie Veranstaltungen suchen möchten.

GUCKMAL,
DENKMAL

Langeoog setzt Zeichen – mit kleinen Denkmälern und großer Kirche. 
Lale Andersen

Die Frau
an der Laterne

Lale Andersen hat sich in Langeoog verliebt – und auf der Insel gelebt.

Langeoog kann mehr als Dünen und Sand. Und auch wenn die einzigartige Naturlandschaft, das Watt, die Dünen und der weite Himmel die größten Sehenswürdigkeiten sind, gibt es auch von Menschenhand Gebautes, das interessant und faszinierend ist. Im Ortszentrum von Langeoog z. B. das Lale Andersen Denkmal. Die lebensgroße Bronze-Statue wurde zum 100. Geburtstag der „Lili Marleen“-Sängerin am 23. März 2005 errichtet.

Auf einem Sockel, lässig an eine Laterne gelehnt, lächelt sie den Passanten zu und stellt sich ohne zu Murren für ein Foto zur Verfügung. Ihre letzte Ruhestätte fand Lale Andersen auf dem Dünenfriedhof. Dort finden sich auch drei Gedenkstätten. Die Russengedenkstätte erinnert an die 113 sowjetischen Kriegsgefangenen, die im 2. Weltkrieg auf Langeoog einen neuen Luftwaffenstützpunkt bauen sollten und aufgrund der unmenschlichen Behandlung ums Leben kamen. Die Baltengedenkstätte wurde im Gedenken an 326 Baltendeutsche errichtet. Im Februar 1945 wurden sie aus einem Altenheim in Westpreußen evakuiert. Nach einer dramatischen Flucht landeten sie schließlich auf Langeoog. Ein Ehrenmal in Form von zwei Gedenkstelen symbolisiert eine Brücke zwischen den beiden Gruppen.

Marlies Eggers lehnt an Lale Andersen Staue
Das Lied „Lili Marleen“ von Lale Andersen wurde im Jahr 1939 millionenfach verkauft. Im Laufe der Zeit hat es sich vom deutschen zum internationalen Soldatenlied entwickelt.
Seeemanshus in Langeoog
Das Seemanshus – heute Heimatmuseum – ist ein Insulanerhaus aus dem 19. Jahrhundert, mit Veranda, stilecht eingerichteter Wohnstube und vier Gästezimmern. Das Haus wurde übrigens nach der Familie Seemann benannt, die dort ab 1888 lebte.
Kirche

 Inselkirche mit Innenleben

Typisch Seemannskirche: Überall können Besucher Schiffe entdecken. (Nur auf den Photos nicht, was schade ist ...)
Ihre letzte Ruhestätte fand Lale Andersen auf dem Dünenfriedhof. Dort finden sich auch drei Gedenkstätten.
Wohl keine Backsteingotik .... (BU bitte!)

Urlauber sollten unbedingt auch einen Abstecher zur evangelischen Inselkirche machen. Sie wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet. Ihr Baustil orientiert sich an der norddeutschen Backsteingotik. Am 29. Juni 1890 wurde sie eingeweiht. Imposant ist hier neben dem weithin sichtbaren Turm auch das Innenleben. Vor allem das Altarbild. Das gilt durchaus als umstritten. Der ostfriesische Künstler und Lehrer Herrmann Buß hat es gemalt – und dafür sowohl Lob als auch Kritik geerntet. Denn das Motiv ist eher unkirchlich: Es zeigt ein gestrandetes Schiff. Wer die Kirche im Rahmen eines Gottesdienstes besuchen will: Sie finden sonntags und freitags, im Sommer zusätzlich mittwochs statt.

Evangelische Inselkirche von 1890
Der Baustil der evangelischen Inselkirche von 1890 orientiert sich an der norddeutschen Backsteingotik.
Dünenfriedhof Langeoog
Ihre letzte Ruhestätte fand Lale Andersen auf dem Dünenfriedhof.
Kirchen, Stars & Spökenkieker
Die Evangelische Inselkirche
Einen Besuch wert
Inselkirche
In der Inselkirche können Sie täglich an der Bibel-Lesung teilnehmen
Im Herzen der Insel finden Sie die Inselkirche, in der Sie täglich an der Bibel-Lesung teilnehmen können und das neue provokante Altarbild bewundern.
Die Evangelische Inselkirche
Einen Besuch wert
Kirchen, Stars & Spökenkieker
Hannah Pippert Beratung  GUD.berlin GmbH Chausseestraße 18 (Edison-Höfe) 10115 Berlin  T 030 7556999-18  F 030 7556999-49 S BesseristGUD  GUD.berlin facebook.com/GUD.berlin/
Gotteshaus auf Langeoog
St. Nikolaus Kirche
Hier finden Sie eine Auszeit für Gebete und Besinnung
In der römisch-katholischen Kirche St. Nikolaus, welche die Form eines Schiffes hat, können Sie sich eine Auszeit für Gebet und Besinnung nehmen.
Hannah Pippert Beratung  GUD.berlin GmbH Chausseestraße 18 (Edison-Höfe) 10115 Berlin  T 030 7556999-18  F 030 7556999-49 S BesseristGUD  GUD.berlin facebook.com/GUD.berlin/
Gotteshaus auf Langeoog
Kirchen, Stars & Spökenkieker
Das Lale-Andersen-Denkmal
Das Denkmal der Sängerin Lale Andersen
Lale-Andersen-Denkmal
Das Denkmal der weltberühmten Sängerin
Am Wasserturm Nr. 1 finden Sie das bekannte Denkmal der weltberühmten Sängerin Lale Andersen.
Das Lale-Andersen-Denkmal
Das Denkmal der Sängerin Lale Andersen
Mehr
Sehen & Erleben
Er ist das unbestrittene Wahrzeichen Langeoogs: der Wasserturm
Es gibt viele Aussichtspunkte. Eines haben alle gemeinsam: Den Weitblick.
Auf zwei Naturpfaden können Besucher die Insel auf eigene Faust erkunden.
Typisch Langeoog
Kultur, Gesundheit, Aktivitäten
An vielen Naturerlebnispunkten lassen sich Fauna und Flora entdecken.
Wir dürfen auch wieder Massagen und Aquakurse für euch anbieten.
Genießen Sie Langeoog mit allen Sinnen.