Direkt zum Inhalt
Unterkunft suchen
Unterkunft suchen ab heute 20
Veranstaltungen
Veranstaltung ab heute
Themen
Themen
Ihre Suche
20 ab heute
Anzahl der Gäste
Erwachsene
Kinder 0-12 Jahre
Ihre Suche
ab heute
In einer bestimmten Veranstaltungsart?
Erlebnisse

Mit
Wind & Welle
auf Du & Du

Die Bedingungen im Westen und Osten der Insel zum Kiteboarding, Stehpaddeln und Surfen sind ganzjährig perfekt.
Nur das Rauschen des Boards

Gute Welle
guter Wind

Ob Kiteboarding oder Windsurfen, Segeln, Schwimmen oder Stand Up-Paddling: Langeoog ist ein Eldorado für Wassersportler. Durchstarten auf den Brettern, die die Surfer-Welt bedeuten? Ab zur nächsten Surfschule!
Sarah
29, aus Essen
Toller Kitespot! Die besten Wellen laufen bei Nordwest-Wind.

Unterricht im Kiteboarding und Windsurfing gefällig? Den bietet die Kite- und Windsurfschule Langeoog am Weststrand zwischen dem Übergang Hunpad und Kinderkur. Kurse gibt's von Anfang Mai bis Mitte September. Einsteiger sind hier bestens aufgehoben. Und es gibt selbstredend auch die passende Ausrüstung für den Start in die Wind- und Wellenkunst.


Das Angebot der Schule umfasst Einsteiger-, Aufsteiger- und Expertenkurse sowie Privatunterricht. Privatmaterial kann gegen einen kleinen Obulus für die Dauer des Urlaubs an der Schule sicher gelagert werden.

Kitesurfer und Windsurfer begegnen sich auf dem Meer
Die besten Wellen laufen bei Nordwest-Wind

Auf einem Segeltörn lässt sich Langeoog ebenfalls vom Wasser aus erleben. Wer ein Segelboot lieber selber steuert, kann dies in der Segelschule Langeoog lernen. In jedem Fall sollte man wasserfest sein und schwimmen können. In der Schwimmschule Langeoog lernen kleine Wasserratten unter professioneller Anleitung, sich über Wasser zu halten.

Kiteboarder am Weststrand von Langeoog
Kiteboarder am Weststrand von Langeoog
Segelschule: Segeln lernen kann man im Langeooger Hafen
Wer ein Segelboot lieber selber steuert, kann dies in der Segelschule Langeoog lernen oder mit dem eigenen Boot anreisen.
Die besten Surfspots

Lautlos übers
Wasser

Der Weststrand der Insel ist der Hotspot für Kiteboarder. Das liegt auch am beständigen Westwind.
Kitesurfschule am Weststrand von Langeoog
Kitesurfschule am Weststrand von Langeoog

Kiter boarden am Kitestrand. Am Strandaufgang Hunpad, und erst recht, wenn der Wind von Süd (sideshore von links) über West (auflandig) bis Nord-Nord-Ost weht. Langeoog liegt mitten im UNESCO-Weltnaturerbe und der Großteil der Flächen gehört zum Nationalpark. Kiten ist daher ausschließlich in der markierten Zone am Weststrand erlaubt.

 

Eine vorgelagerte Sandbank schützt den Priel vor Wellen. Das Stehrevier bietet Anfängern beste Übungsbedingungen. Sandbänke sorgen vor und nach Hochwasser für etliche Flachwasserbereiche, die auch für SUPler geeignet sind.

Stand-Up Paddling am Weststrand
Stand-Up Paddling am Weststrand von Langeoog

Windsurfen könnt ihr westlich und östlich des Badestrandes. Dort herrscht ebenfalls ein beständiger Wind. Während der Strandaison ist Surfen nur außerhalb des Badestrandes erlaubt. 

 

Drachensteigenlassen am Strand
Geh' zu Ihr und lass Deinen Drachen steigen...

Lenkdrachen sind ein beliebtes Strandvergnügen. Wir finden die auch toll, haben aber zur Sicherheit ein paar Regeln aufgestellt:

Bitte nehmen Sie beim Drachensteigenlassen besondere Rücksicht auf andere Gäste! Insbesondere Lenkdrachen sind am Strand, im Umkreis von 3 km vom Flugplatz und in allen Ruhe- und Zwischenzonen des Nationalparks verboten.

Eine Ausnahme sind die ausgewiesenen Zonen für Drachen am Strand - bitte nutzen Sie diese.

Fünf Kitesurfer am Weststrand
Kitesurfer am Langeooger Weststrand
Lenkdrachen am Drachenstrand
Man möchte nicht mehr aufhören: Lenkdrachenfans am Drachenstand
Strände und Wassersport
Kitesurfkurse am Strand
Probieren Sie es mal aus!
Kite-, Surf- und Drachenstrand
Surfen und Kiten am Langeooger Strand
Westlich des Strandabschnittes HU West befindet sich auf Langeoog der Kite- und Surfstrand
Kitesurfkurse am Strand
Probieren Sie es mal aus!
Strände und Wassersport
Sportstrand am Dünenübergang Hauptbad
Sportstrand am Dünenübergang Hauptbad
Sportstrand
Zum Mitmachen, Auspowern, Fitbleiben, Austoben
Zum Mitmachen, Auspowern, Fitbleiben, Austoben: Sobald das Wetter es erlaubt, werden viele Sportkurse am Strand angeboten.  
Sportstrand am Dünenübergang Hauptbad
Sportstrand am Dünenübergang Hauptbad
Strände und Wassersport
Blick auf den Strand mit Strandkörben und DLRG-Station
Unbekümmert Baden Langeooger Sandstrand
Badestrand
Ab ins Wasser am 14 km langen Sandstrand
Langeoogs Strand ist 14 km lang und besteht aus feinem Sand. Der bewachte Badestrand verläuft vom Übergang Westerpad bis zum Übergang Gerk-sin-Spoor.
Blick auf den Strand mit Strandkörben und DLRG-Station
Unbekümmert Baden Langeooger Sandstrand
Aktivsport
am Strand und in der Natur
Fast ganzjährig wird am Strand ein vielfältiges Aktivprogramm angeboten.
Mit einem PS über die Insel
Die Entdeckungstouren auf Langeoog sind so vielfältig wie unterschiedlich
Sportprogramm zum Mitmachen, Auspowern, Fitbleiben, Austoben!
Typisch
Langeoog
Wildes Dünenland, blühende Weiden, weiter Sandstrand
Der Inselsommer mit vielen Sonnenstunden macht Lust auf Meer.