Direkt zum Inhalt
Aktuelle Meldungen
Die TAGESFAHRKARTEN erhalten Sie ausschließlich im Vorverkauf direkt im Fährhaus Bensersiel. Bitte beachten Sie, dass Tagesfahrten am Samstag und am Sonntag nur um 08:30 Uhr und 09:30 Uhr möglich sind (begrenzte Kontingente).          
Unterkunft suchen
Unterkunft suchen
Veranstaltungen suchen
Veranstaltung suchen
Suche
Suche
Ihre Suche
20 ab heute
Ihre aktuelle Auswahl:
ab heute 20
Anzahl der Gäste
Erwachsene
Kinder 0-12 Jahre
Ihre Suche
ab heute
Wählen Sie den Zeitraum aus in dem Sie Veranstaltungen suchen möchten.
Inselguide

Fracht auf die Insel gebracht

Nutzen Sie den Frachtverkehr-Service, damit Sie nach Belieben Waren und Stückguter für Ihr Inselleben nutzen können.
Sonnenuntergang
Für größere Dinge

Fracht auf die Insel gebracht

Wir transportieren fast alles. Damit Sie nach Belieben Waren und Stückguter für Ihr Inselleben nutzen können.

Frachtannahmezeit in Bensersiel

Fracht in Bensersiel wird von Montag bis Freitag, jeweils von 06.00 bis 11.30 Uhr angenommen (außer an Feiertagen).

Fracht in Langeoog wird von Montag bis Freitag, jeweils von 07.30 bis 12.00 Uhr angenommen (außer an Feiertagen).

Anmeldung von Frachtgütern

Stückgüter sind grundsätzlich nicht anmeldepflichtig, eine Ausnahme sind Großsendungen ab drei Tonnen bzw. 10 m³. Diese sind mindestens drei Werktage vor dem gewünschten Transporttermin telefonisch bei der Güterannahme Bensersiel 04971 9289-18 bzw. 04971 9289-0 anzumelden.

Unser Fuhrpark

Für die Verladung in Bensersiel/Langeoog stehen folgende Maschinen zur Verfügung: 

  • 2 Gabelstapler Zinkenlänge (1,80 m / Hubkraft 3,5 t ) 
  • 1 Gabelstapler Zinkenlänge (2 m / Hubkraft 3 t) am Langeooger Bahnhof
  • 1 Unimog für das Be- und Entladen der Schiffe 
  • 1 LKW für Abrollmulden zur Müllentsorgung
  • 1 Traktor für Rangierarbeiten auf Langeoog

PKW- und LKW-Anhänger

Anhänger sind anmeldepflichtig und müssen mindestens drei Werktage vor dem Termin bei der Güterannahme Bensersiel angemeldet werden.

Die Achslast der Anhänger darf das Gewicht von 6 t nicht überschreiten.

Bitte beachten Sie: Für Hänger und andere Fahrzeuge ist unaufgefordert eine Wiegekarte vorzuzeigen!

Zum Transport von LKW-Anhängern sind nur Anhänger mit Drehschemellenkung geeignet.
Der Transport von LKW-Tandemanhängern und der Transport von Sattelaufliegern ist ausgeschlossen.

Anhänger der Schiffahrt:
Anhänger der Schiffahrt sind anmeldepflichtig und müssen mindestens drei Werktage vor dem Termin bei der Güterannahme Bensersiel angemeldet werden.
Die Anhänger der Schiffahrt können bis 6 t ausgelastet werden und haben eine Ladefläche von 4,5 m x 2 m. Für Schüttgüter können diese Anhänger ebenfalls genutzt werden.
Für Sendungen mit einer Länge bis zu 10 m und einem max. Gewicht von 7,5 t stellen wir lange Anhänger zur Verfügung.
Diese haben eine Ladefläche von 7,20 m x 2,50 m.
Für die Nutzung der Anhänger werden 25,- € zuzüglich Umsatzsteuer pro Anhänger der Schiffahrt (Bereitstellungsgebühr) berechnet.
Keine fristgerechte Rückgabe* der Anhänger der Schiffahrt vom Empfänger auf Langeoog wird mit 50,- € zuzüglich Umsatzsteuer pro angefangenem Tag abgerechnet.

*Die betriebseigenen Anhänger sind am Tag der Zustellung vom Empfänger zu entladen und beim Spediteur zur Abholung frei zu melden.

Umzüge
Für kleine Umzüge haben wir einen kleinen PKW-Anhänger, dieser hat die Innenmaße von 3,8 m x 2 m x 2 m kann also für kleinere Umzüge bis 15 m³ genutzt werden.
Für größere Umzüge kontaktieren sie bitte eine Spedition am Festland, die den Transport mit eigenen Anhängern organisiert.

Transport von Pferdeanhängern:
Der Transport sollte nach Möglichkeit zur regulären Frachtannahmezeit geplant werden. Bei einer Beförderung außerhalb dieser Zeit berechnen wir einen Aufschlag von 100 % zum normalen Tarif. Aus Sicherheitsgründen ist der Pferdetransport von einer Person zu begleiten.
(Diese Person muss sich bei der Frachtannahme Langeoog bzw. am Fahrkartenschalter in Bensersiel vor Fahrtrantritt mit ihrer Fahrkarte melden und erhält dann eine Legitimation um mit dem Frachter fahren zu können.)

Rückfracht
Von der Insel zum Festland transportierte Güter oder Anhänger sind innerhalb von 24 Stunden abzuholen. Eine Lagermöglichkeit gibt es in Bensersiel nicht. Sollten Anhänger und Material nicht 24 Stunden nach Ankunft entfernt werden, wird Lagergeld in Höhe von 5,- € zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer je angefangenem Quadratmeter und angefangenem Tag berechnet.

Sondertransporte
Alle Sondertransporte müssen mit dem Inspektionsleiter der Schiffahrt Langeoog Herrn Jens Heyen abgestimmt werden. Die maximale Achslast beträgt 6 t. Verladung von Tiefladern ist nur in einem Zeitfenster kurz vor bis kurz nach Hochwasser möglich (Fahrzeuge mit geringer Bodenfreiheit setzen auf)

Anlieferschein
Der Anlieferer hat einen Anlieferschein auszufüllen, in dem die genaue Anschrift des Absenders, die Lieferanschrift sowie Rechnungsanschrift/Lieferbedingung anzugeben sind. Zudem müssen Art, Gewicht und Verpackung der Ware angegeben sowie Angaben zu möglichen Gefahrstoffen gemacht werden. Eine fehlende Rechungsanschrift/Lieferbedingung bedeutet unfrei. Die Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog behält sich vor, Güter nur gegen Vorrausentrichtung der Frachtgebühr zu transportieren.

Ihr Kundenkonto

Vor dem ersten Transport muss ein Kundenkonto bei der Schiffahrt Langeoog angelegt werden. Das benötigte Formular ist an den Service Schaltern (Fährhaus Bensersiel, Bahnhof Langeoog, Rathaus Langeoog) und hier als PDF erhältlich.

Das ausgefüllte Formular können Sie per Mail an cargo@langeoog.de, per Fax an 04972 693-170 senden oder an den Service-Schaltern auf Langeoog abgeben.

Auszug aus den ABB hier § 8 Frachtgut:

  • Die Fracht ist in bar im Voraus zu zahlen, es sei denn, dass eine andere Regelung ausdrücklich vorher schriftlich vereinbart wurde. Dazu ist ein Kundenkonto mit dem entsprechenden Formular der Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog zu eröffnen und Bankeinzug zu vereinbaren.
  • Der Beförderer ist berechtigt, Sicherheitsleistungen zu fordern, wenn es die Art oder die Größe des Transportes geboten erscheinen lassen.
  • Die Auflieferer (Befrachter) sind verpflichtet, alle einschlägigen gesetzlichen und behördlichen Vorschriften zu beachten und den Beförderer hierfür schadlos zu halten. Bahnlagernd können keine Güter angenommen werden. Eine Aufrechnung der Frachtkosten mit sonstigen Forderungen ist nur statthaft, wenn die Gegenforderung von uns anerkannt wurde oder rechtskräftig festgestellt ist.
  • Für unhandliche Güter und Ladungen, deren Beförderung oder Behandlung besonderen Aufwand erfordert, wie z.B. Gabelstapler oder Kranhilfe, werden Entgelte berechnet, deren Höhe sich nach dem erforderlichen Aufwand richtet.
  • Alle Frachtgüter sind in einer für die Schiffsbeförderung ausreichenden Verpackung anzuliefern. Die Entscheidung darüber, ob die Verpackung ausreichend ist, liegt beim Beförderer. Trotz einer Entscheidung des Beförderers über das Ausreichen der Verpackung verbleibt das Risiko einer unzureichenden oder mangelhaften Verpackung bei dem Absender bzw. dem Empfänger.Kraftfahrzeuge und Krafträder werden nur gegen Vorlage einer behördlichen Genehmigung, die das Befahren der Insel gestattet, nach Langeoog befördert.

Downloads

Listen der aktuellen Tarife für den Transport von Stückgut und Anhängern (RoRo) finden Sie folgend:

Für Details können sie hier unsere Allgemeinen Beförderungsbedingungen
und unser Tarifverzeichnis einsehen:

Frachtverkehr Online-Portal

Die Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog hat Ihren Kundenservice ausgebaut.

Sie haben Zugriff auf Ihre Frachtbriefe und dazugehörige Rechnungen sowie Ihre Kundendaten. Zudem können Sie sich per E-Mail über neue Frachtlieferungen benachrichtigen lassen.

Sofern Sie bereits ein Kundenkonto besitzen und noch keine Zugangsdaten haben, können Sie diese unter der E-Mail- Adresse: cargo@langeoog.de anfordern.

Der Transport auf der Insel erfolgt durch die Spediteure Stephan Eckhardt (Tel.: 04972 / 1225) und Jan Martin Janssen (Tel.: 04972 / 1243).

Mehr
Langeoog
Sonnenuntergang am Strand
Inselguide
Das Leben am Meer ist durch die Gezeiten geprägt
Ich packe einen Koffer und nehme mit ...
Tideunabhängig auf die Insel.
Ob Auto, Bahn, Bus oder Flugzeug - so kommen Sie zur Insel fürs Leben