Direkt zum Inhalt
Unterkunft suchen
Unterkunft suchen ab heute 20
Veranstaltungen
Veranstaltung ab heute
Themen
Themen
Ihre Suche
20 ab heute
Anzahl der Gäste
Erwachsene
Kinder 0-12 Jahre
Ihre Suche
ab heute
In einer bestimmten Veranstaltungsart?

Ein Bild von
einer Insel

Genießen Sie Langeoog mit allen Sinnen. Und erfahren Sie die eigenen kreativen Fähigkeiten neu und aktiv. Selber machen ist angesagt!
Machen, machen, machen

Von "K" wie Kreativkurs
bis "W" wie Workshop

Auf Langeoog gehen Naturerlebnis, kulturelles Angebot und kulinarische Genüsse eine inspirierende Verbindung ein. Malen am Meer? Klar. Hausbesuch beim Seemann. Aber ja. Singen hinter den Dünen? Bitte sehr. 
Hauptstraße im Langeooger Inseldorf im Sommer
Ein toller Platz zum Kaffee trinken und Verweilen. Und im Anschluss geht´s in den Kreativkurs.

Auf Langeoog ticken die Uhren irgendwie langsamer. Und auch nicht so laut. Man kann sich treiben lassen, dem Rauschen der Wellen und des Windes lauschen und so wieder ganz bei sich ankommen. Das entschleunigte, einfache Inselleben im Einklang mit der Natur befördert manchmal lang vergessene Freuden zutage: Malen müsste man können! Oder singen! Und überhaupt – sich mehr auf die Dinge konzentrieren, sie in Ruhe machen.

 

Zum Glück kann man auf der Insel den meisten dieser Wünsche nachgehen – sei es beim Kreativkurs, beim Dünensingen oder bei einer in aller Ruhe verzehrten Mohnschnecke aus der Slow Food-Bäckerei. Auf Langeoog werden alle glücklich!

TIPP von Marlies Eggers - Kursleiterin für Kreativkurse
Auf Langeoog ist immer etwas los. Wenn nicht gerade am Strand, dann mit Sicherheit in einem der vielen Kreativkurse und Workshops oder auf einer anderen Veranstaltung.

Ton in Ton geht es beim Dünensingen zu, wenn Herbert Burmester zwischen Wasserturm und Hauptbad Dienstagabends in die Tasten seines Akkordeons greift und Jung und Alt aus voller Kehle mitmusizieren. Da mischt sich Möwengeschrei mit alten Seemannsliedern, Volks- und Wanderliedern sowie dem einen oder anderen Kanon. Wer nicht über die erste Strophe hinauskommt, kann vor Ort für 1,50 Euro das „Langeooger Liederbuch“ kaufen und so die Stiftung „Musik auf Langeoog“ unterstützen.

 

Spaziergang durch die Dünen
Wer an einem Dienstag Abend durch das Dünental zwischen dem Wasserturm und dem Hauptbad schlendert, glaubt zunächst seinen Ohren kaum zu trauen. Mit Herbert Burmester vom Langeoog-Chor »de Likedeeler« singen – vom Akkordeon begleitet – manchmal weit über 100 Gäste & Insulaner bekannte Volks- und Wanderlieder sowie Shantys und Plattdeutsches.

Das Dünensingen findet von Mai bis Oktober jeden Dienstag Abend statt. Interessierte Mitsänger und Mitsängerinnen finden sich dazu in den Dünen hinter dem Wasserturm ein. Die Anfangszeiten variieren je nach Jahreszeit. Genauere Infos entnehmen Sie gern dem Veranstaltungskalender "Watt un Wo" oder dem "Utkieker". Das Singen ist im Gästebeitrag inbegriffen und kostenlos, jeder ist willkommen.

Blick auf den Inselort vom Wasserturm
Auf Langeoog läuft die Zeit etwas langsamer. Aber langweilig wird’s nie.
Kunst und Künstlerin hautnah: Marlies Eggers in Ihrem Atelier.
Inspiration für ein eigenes Gemälde gibt es auf der Insel genug: Wer mag kann unter Anleitung bei Marlies Eggers selber den Pinsel schwingen. In der Werkstatt der Spöölstuv finden Kreativ- und Malkurse für Kinder und Erwachsene statt.
Kreativ und aktiv

Vom Malen und Werken auf der Insel

Wer nach dem langen Strandspaziergang Lust hat, ein altes Hobby wiederzubeleben oder ein ganz neues zu entdecken, der findet auf Langeoog dazu reichlich Gelegenheit. Das vielfältige Angebot an Workshops, Kursen und Veranstaltungen lässt kreative Herzen höher schlagen.

Kinder und Erwachsene können bei Marlies Eggers das Farbenspiel der Nordsee mit Acrylfarbe auf die Leinwand bannen. Unter ihrer Anleitung entstehen kostbare Insel-Erinnerungen oder ganz persönliche, individuelle Mitbringsel für die bedauernswerten Freunde, die zu Hause bleiben mussten.

Sarah
Malkursteilnehmerin
«Die Insel gibt mir Ruhe. Im Alltag weiß ich oft gar nicht mehr, was ich eigentlich selbst will. Hier, jenseits des Trubels, spüre ich wieder meine Kreativität. Ich sauge die herrlichen Natureindrücke in mich auf – und lasse sie auf der Leinwand wieder raus.»

Ein Wahrzeichen von Langeoog ist auch der Kunst- und Inselmaler Anselm Prester, Jahrgang 1943. Seit 1978 lässt ihn die Insel nicht mehr los, in seinem "Atelier am Meer" auf der Höhenpromenade schaltet und waltet er als einer der prominentesten Wahlostfriesen der heutigen Zeit. Von April bis Oktober bietet er regelmäßige Malkurse für Kinder und Erwachsene an.

Sonnenuntergang am Strand von Langeoog
Ein Bild wie gemalt. Man kann die Künstler auf der Insel verstehen, dass ihnen auf Langeoog nie langweilig wird. Hinter jeder Ecke und zu jeder Zeit eröffnen sich neue, einzigartige Bildmotive.

Wer es etwas handwerklicher mag, ist gut beim Bernsteinschleifen aufgehoben. Hier entstehen mittels Polierpaste und Schleifpapier aus unscheinbaren honigfarbenen Klumpen glänzende Schmuckstücke, die man natürlich, mitsamt Lederband, mit nach Hause nehmen kann. Beim Goldschmiede-Workshop in der Hofgoldschmiede am Meer fertigen auch handwerklich unerfahrere Teilnehmer exquisite Schmuckstücke nach eigenem Entwurf. Paare können sich hier sogar ihre eigenen Eheringe schmieden.

Strandhafer im Herbst
Besonders der Inselherbst liefert eindrucksvolle Naturszenerien
Auf Zeitreise

Geschichten und Geschichte

Wie ist Langeoog entstanden? Warum gibt es den Wasserturm? Und warum gab es in der Napoleonischen Zeit 200 Soldaten auf der Insel? Die bewegte Geschichte der Insel lässt sich hautnah erleben.
Seemannshus Langeoog
Das Seemannshus beherbergt einige spannende Geschichten über den Ort. Und fast täglich kommen neue hinzu, denn hier kann auch geheiratet werden.

Die Museen und Ausstellungen im Inseldorf erzählen auf anschauliche Weise die bewegte Geschichte Langeoogs und ihrer Bewohner. Gerade an stürmischen oder regnerischen Tagen kann man hier noch tiefer ins Inselleben eintauchen und viele Eindrücke mitnehmen.

 

Wie wäre es z. B. mit einem Besuch im Schifffahrtsmuseum im „Haus der Insel“, im Museumsrettungsboot „Langeoog“ im Kurzentrum, im Seemannshus des Heimatvereins Langeoog oder im 1909 erbauten Wasserturm?

Wasserturm hinter Rosenbusch
Die Museen und Ausstellungen im Inseldorf erzählen auf anschauliche Weise die bewegte Geschichte Langeoogs und ihrer Bewohner.
Konzerte, Kabarett, Lesungen

Bei Jazz entspannen.
Bei Klaus das Gegenteil.

Natur oder Kultur? Wer nach dem Strandspaziergang Jazzklängen lauscht oder eine spannende Krimi-Lesung hört, weiß: auf Langeoog geht beides bestens zusammen.

Langeoog macht eben nicht nur Naturfans, sondern auch Kulturinteressierte glücklich. Ob Krimilesung, Jazzkonzert, Comedy oder Kabarett, Kino oder Mundart-Schwank auf der Inselbühne: Die Insel bietet Kulturgenuss für jeden Geschmack. Beispiele gefällig?

In den Ostfriesland-Krimis von Klaus-Peter Wolf verschlägt es die Kommissarin auch immer wieder nach Langeoog. Die Lesungen des Autors im Haus der Insel verbinden Nordsee-Flair mit kriminalistischer Spannung und bringen Krimi-Fans aus allen vier Windrichtungen zusammen.

Heavy-Metal-Konzerte sucht man hier vergeblich. Die Ruhe und Entspanntheit der Insel schlägt sich auch im musikalischen Programm nieder. Da swingt, jazzt und folkt es ganz im Takt der Nordseewellen. Auch klassische Konzerte, A-capella-Musik, Seemannslieder und die verschiedenen Chöre der Insel tragen zu klangvollen Abenden bei.

Krimiautor Klaus Peter Wolf
So dramatisch sind auch seine Krimis: Autor Klaus Peter Wolf
Orte zum Werkeln, schöpfen oder einfach zuhören
Atelier am Meer
Kunst bewundern und selbst erschaffen
Im Atelier am Markt können Sie die Ausstellungen von Künstler Anselm Prester bewundern und selbst an Malkursen teilnehmen.
Orte zum Werkeln, schöpfen oder einfach zuhören
Eingang zum Haus der Insel
Eingang zum Haus der Insel im Kurzentrum
Haus der Insel
Veranstaltungen, Ausstellungen und Freizeitangebote
Im Haus der Insel finden Sie Veranstaltungsräume, eine Lese-Lounge und verschiedene Ausstellungen, wie das Schiffahrtsmuseum.
Eingang zum Haus der Insel
Eingang zum Haus der Insel im Kurzentrum
So viele Möglichkeiten
und Gründe, wiederzukommen
Die Entdeckungstouren auf Langeoog sind so vielfältig wie unterschiedlich
Er ist das unbestrittene Wahrzeichen Langeoogs: der Wasserturm
Auf zwei Naturpfaden können Besucher die Insel auf eigene Faust erkunden.
Es gibt viele Aussichtspunkte. Eines haben alle gemeinsam: Den Weitblick.
Die Insel
Typisch Langeoog
An vielen Naturerlebnispunkten lassen sich Fauna und Flora entdecken.
Winter auf Langeoog. Jetzt lassen sich Natur und Elemente hautnah erleben.