Direkt zum Inhalt
Information für Fahrgäste
Aufgrund technischer Probleme kann unser großes Fahrgastschiff "LANGEOOG III" zurzeit leider nicht eingesetzt werden. Es wird in den nächsten Tagen daher zwangsläufig zu Verspätungen und längeren Wartezeiten kommen, auch beim Gepäck! Insbesondere bei der Abfahrt am kommenden Samstag, 16. Oktober 2021, 11:15 Uhr ab Langeoog. Wir sind bestrebt, die Fähre schnellstmöglich wieder einsatzbereit zu haben und bitten um Ihr Verständnis und Geduld. Für die 11:15 Uhr-Abfahrt werden am Samstag zusätzliche Abfahrten ab Bahnhof Langeoog angeboten: 10:15 Uhr, 10:45 Uhr und 11:30 Uhr. Alle Gäste, die die 11.15 Uhr-Fähre gebucht haben, können an der Tourist-Information im Haus der Insel oder im Inselbahnhof kostenfrei auf eine andere Abfahrt umbuchen (7:15 Uhr, 8:15 Uhr, 9:15 Uhr, 14:15 Uhr, 16:15 Uhr oder 17:15 Uhr). Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Unterkunft suchen
Unterkunft suchen
Veranstaltungen suchen
Veranstaltung suchen
Suche
Suche
Ihre Suche
ab heute
Wählen Sie den Zeitraum aus in dem Sie Veranstaltungen suchen möchten.
Erlebnisse

Slow down auf Langeoog

Frisches Gemüse aus der Region

Slow Food versteht sich als Gegenbegriff zum Fast Food. Das Kochen mit natürlichen pflanzlichen und tierischen Produkten von regionalen Erzeugern statt Massenproduktion und Massentierhaltung kennzeichnet die Küche. Die Kriterien lauten gut, sauber und fair.

Bei Slow Food geht es zum einen um die Rückbesinnung auf den bewussten Genuss und eine gesunde Ernährung und zum anderen um eine verantwortungsvolle Erzeugung von Lebensmitteln. Wer langsam und mit allen Sinnen genießt, pflegt nicht nur die Kultur des Essens und Trinkens - er nimmt sich im Zweifelsfall auch mehr Zeit, sich mit den Produkten und deren Herkunft auseinanderzusetzen. Regionale Erzeugnisse, von denen man weiß, woher sie kommen, rücken zunehmend in den Fokus. Darum findet sich auf den Speisekarten der Langeooger Gastroszene inzwischen auch die gesamte regionale Geschmacksvielfalt wieder. Im Panorama-Restaurant Seekrug werden beispielsweise ausschließlich inseleigene und regionale Produkte aus der Landwirtschaft und Natur angeboten. Die Hochlandrinder stammen von Langeoogs Wiesen, Fische und Krabben stammen meist aus den heimischen Gewässern - und die Aromen und Früchte spendiert Langeoogs Wildnis.

Strandgras
Wir dürfen auch wieder Massagen und Aquakurse für euch anbieten.
Heiko Arends mit Hochlandrind Charlotte
Erlebnisse
Die frische, salzhaltige Meeresluft macht hungrig und durstig.